"Drei Schwestern"

Ut fusce varius nisl ac ipsum gravida vel pretium tellus tincidunt integer eu augue augue nunc elit dolor, luctus placerat.

Steuern

Modernes Steuergesetz in Liechtenstein
Der einheitliche Steuersatz für juristische Personen, die nicht unter die spezielle Regelung über die Privatvermögensstrukturen (PVS) fallen, beträgt 12.5% des Reinertrags. Für die Ermittlung des Reinertrags sind einige Besonderheiten vorgesehen. So sind z. B. Erträge und Gewinnanteile (Dividenden) aus Beteiligungen nicht steuerpflichtig und auf das betriebsnotwendige Eigenkapital kann ein Zinsabzug von 4% vorgenommen werden. Dividendenausschüttungen sind steuerbefreit.

Für vermögensverwaltende Stiftungen, Anstalten und Treuunternehmen, kann nach den Regelungen über Privatvermögensstrukturen (PVS) unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen (insbesondere: keine wirtschaftliche Tätigkeit sowie Vermögensverwaltung durch einen unabhängige Dritten) die Besteuerung per Mindestertragssteuersatz in Höhe von jährlich CHF 1‘800.00 gewählt werden. Eine Veranlagung findet nicht statt.
Trusts unterliegen ausschliesslich und ohne weitere Voraussetzungen der Mindestertragssteuer in Höhe von jährlich CHF 1‘800.00.

Internationales Steuerrecht
Das Fürstentum Liechtenstein hat mit verschiedenen Staaten Doppelbesteuerungsabkommen, bzw. Abkommen über den Austausch von Informationen für Steuerzwecke. Der aktuelle Stand hinsichtlich solcher Abkommen kann unter folgendem Link im Internet abgerufen werden: Übersicht aller Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) und Steuerinformationsaustauschabkommen (TIEA und AIA)


Wir erarbeiten zusammen mit dem Steueranwalt des Kunden oder mit einem Steueranwalt aus unserem Netzwerk massgeschneiderte Steuerkonforme Lösungen.

Fatca
Am 16. Mai 2014 hat das Fürstentum Liechtenstein ein Intergovernmental Agreement nach Model 1 (FATCA Abkommen) mit den Vereinigten Staaten von Amerika unterzeichnet, welches per 1. Juli 2014 in Kraft getreten ist. Interadvice Anstalt hat sich als eines der ersten Treuhandunternehmen als Financial Institution (FFI) gemäss Modell-1-IA registriert und ist somit FATCA-compliant.
Wenn Sie unsere Meldestellenummer, GIIN oder PEID Nummer benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

DBA mit der Schweiz
Von interesse ist das auf den 1. Januar 2017 in Kraft getretende DBA mit der Schweiz. Dadurch entfällt die schweizerische Verrechnungssteuer (35%) ganz auf Zinszahlungen an in Liechtenstein ansässige natürliche oder juristische Personen, und es reduziert sich der Steuersatz auf Dividenden auf 15% oder kann ganz entfallen je nach Beteiligungsumfang. Eine Sinnvolle Option kann damit eine liechtensteinische Holdinggesellschaft für schweizerische Unternehmen sein oder eine Unternehmens- Holdingsstiftung für die langfristige Regelung der Unternehmensnachfolge.